shemaleup.net
Mojo Blues Band: Berichte

Dietmar Hoscher, Concerto

Die Sonderstellung der Mojo Blues Band ist aktenkundig. Eine Sonderstellung, die sie nicht nur in ihrer Heimat einzunehmen vermag. Selbst in den Staaten wird den Österreichern einiges an Aufmerksamkeit zuteil. Das liegt insbesondere an der Konsequenz des Masterminds und Gründers der MBB, Erik Trauner. Seine im positivsten Sinne evidente Bluesbessenheit ist längst legendär. Dabei kombiniert er die Seele des Blues mit exzellenter Technik und einer charismatischen Bühnenpräsenz.

Oberösterreichische Nachrichten

20 Jahre im Blues Dschungel
Die Blues-Bombe aus Österreich!

NÖN, Plattenteller 1984

Mojo Bluesband "Hot Bricks"- Das neue Album der Austro Formation stellt die jüngsten Werke von Rainhard Fendrich oder Peter Cornelius klar in den Schatten.....

Dresdner Neueste Nachrichten

[...]Das Quintett hat keinen Schmarren im Angebot, fast ausschliesslich eigenes Material. Straffer Chicago Blues, knarrender Boogie [...]: Ihr Bluessegen hängt in keiner Phase schief.

HZ/ Wurth BRD

Echtes Feeling aus Wien [...]Die fünf Musiker beherrschen ihr Handwerk aus dem Effeff. Mit technischer Akkuratesse und einem Sound, der zwischen wuchtiger Fülle und sensibler Zurückhaltung oszilliert, eröffnet sich de m vom ersten Ton an elektrisierten Publikum die Welt des Blues[...]

Jazz Zeit Juli99

WIEN WIRD CHICAGO
Am 8.Juli 1999 präsentiert Wiens offizielle Bluesformation, die MOJO BLUESBAND ihr neues Produkt "A Chicago Blues Night Live", featuring Taildragger. Der Grund, warum man von Erik Trauner & Co. In den letzten Monaten nicht gar soviel gehört hat, war ein durchaus erfolgreicher: letzten Herbst reüssierte die Band im Rahmen einer ausgedehnten Amerikatournee und einer Studiosession mit den Rhythm & Blues Legenden Nappy Brown und Jimmy McCracklin. Diese werden kommenden Herbst in den USA auch auf CD veröffentlicht, kombiniert mit einer weiteren Tour. Auf ihrer neuen Veröffentlichung "A Chicago Blues Night Live" wurde die pulsierende Clubatmosphäre live eingefangen und unverfälscht auf CD gebrannt. Womit wir bei einer weiteren Neuigkeit wären. Die Mojos riefen dieser Tage auch ein eigenes Plattenlabel in Leben (STYX Records), um ihre Bluesprojekte auch direkter umsetzen zu können. Das o.g. Projekt mit Nappy Brown und Jimmy McCracklin segelt demnach in Österreich unter dieser neuen Fahne.